Unsere Philosophie 

Auch bei der Verwendung von umweltfreundlichen Rohstoffen kann es beim Verarbeitungsprozess zu Abfällen kommen. Bei der Jerky-Produktion für eine hochwertige Marke können zum Beispiel Schnittreste ein solcher “Abfall” sein. Obwohl sie schmackhaft sind, würden sich die Kunden beschweren oder es zumindest nicht zu schätzen wissen, wenn sie kleinste Streusel in ihrer Jerky-Packung hätten. Daher ist es immer ein Kompromiss zwischen Abfallminimierung und Kundenzufriedenheit.

Wir wären aber kein Start-up, wenn wir diesen Kompromiss nicht hinterfragen würden. Ist ein Kompromiss wirklich notwendig? Gemäß unserer Vision von nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Fleischsnacks, haben wir überlegt, wie man den Abfall auf andere Weise vermeiden kann. Die Schlussfolgerung war einfach und trotzdem köstlich. Wir entschieden uns, die Streusel in 50g-Beuteln in vier Geschmacksrichtungen zu verpacken (klarerweise Rentier, Hirsch und zwei Sorten Elch), ohne ausgefallenes Design, ohne Marketing, ohne Verkaufsfokus, aber für alle unsere Kunden über unseren Webshop erhältlich.

Von nun an wird jede Produktionscharge deshalb eine streng begrenzte Menge an Jerky-Streuseln aller vier Geschmacksrichtungen bieten. Das heißt, in Zukunft kannst du dein Lieblings-Elch-Jerky bequem in deine Suppe streuen, etwas Rentier-Jerky-Streusel auf deinem Salat verteilen, oder ganz einfach feurige Dips und Soßen mit dem Geschmack unseres Hirsch-Jerky mit Chili & Limette kreieren.

Vermeide Abfall, während du dir puren Genuss gönnst – das sind die ZERO WASTE Jerky Crumbles von RENJER.
Mahlzeit!